Handball

Die Handballer und Handballerinnen spielen je nach Alter im Bewerb Mattenhandball, Minihandball oder im Handballschulcup. Zusätzlich nehmen die SportmittelschülerInnen an „vereinsoffenen Turnieren“ teil. Bei diesen Handballturnieren sind sowohl Vereins- als auch Schulmannschaften teilnahmeberechtigt. 

mattenhandball

 

In spielerischer Form lernen die Schülerinnen und Schüler der ersten Klasse im Mattenhandball, das mit einfachem Regelwerk gespielt wird, eine Vielzahl von Grundtechniken wie Passen, Fangen, Freilaufen und natürlich die verschiedensten Formen des Torwurfes.

minihandballOhne jegliches Foulspiel werden sie so auf den Bewerb Minihandball der 2. Klasse vorbereitet. Dort  wird zwar noch  in der kleinen Halle gespielt, es gibt aber bereits richtige Tore und einen Wurfkreis. Die Schulmeister-schaft wird in den Bewerben „club“ und „clubless“ ausgetragen.


handballschulcupIm Handballschulcup entsprechen die Regeln dem Erwachsenenhandball, wobei das Faulspiel zum Schutz der Spielerinnen und Spieler weiterhin stark geahndet wird. Ein erweitertes Anwenden von Körpertäuschungen sowie das Erlernen von Kreuzen, Sperren und Übergängen sichern die spielerische Weiterentwicklung. Nicht nur die Technikverbesserung der einzelnen Spieler, sondern auch gruppentaktische Ziele im Angriff sowie die verschiedenen Verteidigungssysteme stehen im Mittelpunkt der Ausbildung.
Die Trainingsinhalte werden geübt und gefestigt, bis sie dann  im Wettkampf  bei der Landes- oder Staatsmeisterschaft umgesetzt werden können.

Größte Handballerfolge bei Bundesmeisterschaften:

1. Platz: Minihandball (clubless): Hinterglemm 2015 (Knaben)

1. Platz: Minihandball (clubless): Salzburg 2013 (Mädchen)

3. Platz: Minihandball (club-Bewerb): Hinterglemm 2002 (Knaben)
3. Platz: Handballschulcup: Oberwart 2007 (Knaben)
5. Platz: Handballschulcup: Feldkirchen 2008 (Mädchen)

3. Platz: Minihandballcup: Altenmarkt/Radstadt 2012 (Knaben)

                             Bundesmeister: Minihandballcup: Salzburg 2013 (Mädchen)

Die MädchDSC 0177en der 3s-Klasse unserer Schule kürten sich am 3. Oktober 2013 in Salzburg zum Schulcup-Sieger im Minihandball. Nachdem wir uns im Regionalfinale West letztes Schuljahr gegen die Vertreter aus Salzburg und Vorarlberg durchgesetzt hatten, ließen wir uns auch im Österreich-Finale nicht stoppen. 

Am ersten Turniertag gewannen wir alle drei Spiele, bevor es am zweiten Tag gegen das ebenfalls ungeschlagene Team aus Kärnten ging. Die Klagenfurter Mittelschule Waidmannsdorf 2 hatte aber unserem beweglichem Spiel und der konsequenten Deckungsarbeit nichts entgegenzusetzen. So holten wir einen ungefährdeten 12:4 Erfolg. Im Finale trafen wir dann noch mal auf den gleichen Gegner. Angefeuert von den mitgereisten Eltern und den 3s-Burschen fiel der Sieg mit 16:6 noch deutlicher aus. Ein Riesenerfolg für die Mädchen unserer Schule, die sich somit überlegen den Titel holten.

 

Schulabgänger der SMS Schwaz in ehemaligen Handball-Jugendnationalteams:

Manuel Hechenblaickner:              Jugendnationalteam JG 90 
Patrick Juric:                                  Jugendnationalteam JG 93
Armin Hochleitner:                        Jugendnationalteam JG 94